Sonntag, 25. Dezember 2005

3 Monate Napster umsonst

Tja, was soll ich sagen. Da hat meine Mutter mal meinen Internetkosum ausgeforscht und Napster entdeckt. Jetzt habe ich von ihr eine 3 Monatsflatrate geschenkt bekommen :-) . Dann hoffe ich mal das Blumentopf usw. bald ins Verzeichnis aufgenommen werden.

Freitag, 23. Dezember 2005

Mein erster Podcast

Ich habe heute bei Podhost meinen ersten Podcast an den Start gebracht. Der Podcast dreht sich wahrscheinlich erstmal um verschiedene neue Dienste im Internet. Aktuell bespreche ich Napster. Und bitte nicht wundern wenn ich inzwischen eine etwas andere Meinung im Podcast vertrete als hier im Webblog. Also wenn ihr Lust habt, zieht ihn euch mal rein. Auf http://internetreloaded.podhost.de könnt ihr euch den Podcast im integrierten Player mal anhörern.
Ach ja, Kommentare sind definitiv erwünscht.

Donnerstag, 22. Dezember 2005

Napster Trailversion beendet


Ich habe mich heute, einen Tag vor Ablauf der Trailversion, dazu entschieden, daß Napster Angebot nicht zu verlängern.
Das hat folgende Gründe:
1. Leider ist Napster nicht meinem iPod kompatibel und wird es wohl auch nicht werden.
2. Die meisten meiner Lieblingsbands wie Blumentopf oder das Label Aggro Berlin sind leider nicht vertreten. Soundtracks findet man leider auch selten.
Trotzdem kann ich jedem nur empfehlen das kostenlose 7-Tage-Abo zu nutzen. Nach der deaktivierung der Mitgliedschft, bleibt das Abo den Rest des kostenlosen Nutzungszeitraums gültig und wird danach in die Napster light-Version umgewandelt mit der man immer noch Songs für 99 Cent und Alben für 9,99 Euro downloaden kann.
Ich werde Napster auf jedenfall im Auge behalten, weil täglich neue Alben in des Angebot integriert werden.

Dienstag, 20. Dezember 2005

Weihnachtsgeschenke sind ein Muß




Heute war meine Mutter bei mir und wir haben uns eher beiläufig über Weihnachtsgeschenke unterhalten. Als meine Mutter auf dieses Thema kam schwahnte mir schön Übles. Es ist ihre jährliche Idee keine Weihnachtsgeschenke zu kaufen und sich somit den Stress zu sparen. Sie hatte mich schon fast überzeugt, von ihr kein Weihnachtsgeschenk zu erwaretn, bis ich folgendes bemerkte:" Tja, ich habe ja schon dein Weihnachtsgeschenk. Wird dir bestimmt gefallen." Hahahahaha, erwischt, da hat sich etwas belämmert aus der Wäsche gekuckt. Ich habe ihr dann erklärt ich wollte wie immer nichts besonderes, aber einen Filofax, wie letztes Jahr, müßte nicht sein, da ich schon seit mehreren Jahren einen Handheld benutze, aktuell einen Palm Tungsten C. Als Hilfe habe ich ihr zwei Dinge genannt die das Geschenk mindest haben müßte, erstens muß es Strom verbrauchen und zweitens muß mindestens ein blinkendes Licht dabei sein. Diese Maßnahme schließt ein anachronistisches Filofax ebenso aus wie eine nicht meinem Musikgeschmack entsprechende CD. Meiner Mutter meinen Musikgeschack erklären zu müssen stellte sich schon bei einigen anderen Gelegenheiten als unmöglich heraus. Wenn es darin keinen Peter Maffey gibt, scheint es für sie keine richtige Musik zu sein.
Für mich sind Geschenke zu Weihnachten auch im Erwachsenenalter ein Muß. Es zwingt die Menschen ein bisschen sich Gedanken über den Anderen zu machen.

Sonntag, 18. Dezember 2005

Susanne Osthoff ist wieder frei


Die Netzeitung und N-TV berichten das der Bruder von Fr. Osthoff im Fernsehen bekannt gegeben hat, das seine Schwester sich zur Zeit wohlbehalten in der deutschen Botschaft in Bagdad befindet.

Life, the Universe and Everything: Full Ack - Ausz�ge aus dem Tagebuch eines Hundes/einer Katze

Life, the Universe and Everything: Full Ack - Ausz�ge aus dem Tagebuch eines Hundes/einer Katze

Napster Update

[UPDATE]
Wenn man übert Napster seine Lieblingslieder brennen will, muß man sie vorher für ca. 99 Cent gekauft haben.
P.S: Ich werde euch informieren ob ich das Abo nach den 7 Testtagen behalten werde.

Freitag, 16. Dezember 2005

Napster 7 Tage kostenlos testen


"Napster is back" heißt es auf der neuen Napsterseite. Wer den Urvater der Tauschbörsen noch kennt wird den neuen Napsterdienst nicht mehr wiedererkennen. Wie von Bertelsmann angekündigt ist der ehemalige PeerToPeer-Dienst komplett umgewandelt worden.

Mit Napster bekommt man jetzt einen Abo-Dienst der Spitzenklasse. Praktisch jedes Album oder Interpret kann in voller Länge und akzeptabler Qualität angehört werden. Wer den Dienst unverbindlich testen möchte kann das für 7 Tage tun, danach wird eine monatliche Gebühr von ca. 10 Euro fällig. Wer seine Musik auch noch auf einem MP3-Plyer mitnehmen will, muß 15 Euro bezahlen. Aber vorsicht, es funktionieren nur Player mit DRM-Funktion.Wenn man das Abo kündigt oder nach den 7 Tagen kündigt, werden die kopiergeschützen Songs gelöscht. Allerdings lassen sich alle Songs auch auf CD brennen.
Playlisten und eigene Musik ins Archiv zu kopieren ist ein leichtes. Mich hat Napster von der Bedienung her an iTunes erinnert. Ich kann den Dienst empfehlen, der Download ist schnell, die integrierte Brennsoftware funktioniert unkompliziert. Viel Spaß beim Stöbern.

Donnerstag, 15. Dezember 2005

Die Weitergabe der Daten von P2P-Nutzern kann nicht erzwungen werden


Die Netzeitung berichtet, das das Landgericht Flensburg der Weitergabe von Daten von Tauschbörsennutzern wiedersprochen hat.

Zitat Netzeitung:"Die Nutzer illegaler Internet-Tauschbörsen können aufatmen. Nach einem Urteil des Landgerichts Flensburg haben die geschädigten Unternehmen kaum eine rechtliche Handhabe mehr, gegen Raubkopierer vorzugehen. Das Gericht entschied, dass das Telekommunikationsunternehmen Versatel keine Daten der Tauschbörsen-Nutzer speichern muss." Zitat Ende

Ad-Sens

So, jetzt bin ich auch dabei. Ad-Sens bei Blogger.com einzubauen war ziemlich einfach und ist seit ein paar Wochen wesentlich vereinfacht worden.
Ja, Ja, die Kommerzialisierung des Internets schreitet fort. Was solls.

Handyfilmwettbewerb


Wer macht den schönsten Film mit seinem Handy zum Thema "Love in Hamburg". Hier findet Ihr die 12 besten Handyfilme. Die Qualität ist nicht berauschend, aber der Inhalt zählt.
gefunden beim Schockwellenreiter

Mittwoch, 14. Dezember 2005

Appell zur Freilassung Susanne Osthoffs

APPELL zur Freilassung Susanne Osthoffs

Ich denke da wird noch nicht genug getan, deshalb macht euch die Mühe und macht bei dieser Unterschriftenaktion mit.

Freemail nicht ereichbar

Seit gestern stelle ich fest, daß Freemail mal ereichbar ist und mal nicht. Wird Freemail das neue 20six?

Jammin*Inc "Mit Anlauf"


Super Crew die ihr neustes Album zum kostenlosen download angeboten hat. Ist bei der Podparade auf den ersten Plätzen. Mein Anspieltipp: "Was ist hart" oder für die Gemahasser unter euch "Was ist härter".

Sonntag, 11. Dezember 2005

Idiotische Konsumkritiker

Wie kann man so idiotisch sein und in Toronto bei eiseskälte vor einem kanadischem Elektonikhändler zelten und wenn man der Erste ist der seine XBox 36 bekommt, diese dann ...
Ach, schaut euch halt die Videos an.
gefunden bei SpOn

Freitag, 9. Dezember 2005

Der Supermönch (Quicktimemovie 38 MB)


Was man als Mönch alles tun muß um gegen die Wikinger zu bestehen. Mal hier klicken.
P.S:Das Bild hat nichts mit dem 38 MB großem Animationsfilm zu tun.

Sonntag, 4. Dezember 2005

Die Gegenwart


"Die Gegenwart" ist ein Onlinemagazin das regelmäßig erscheint. Wenn ihr mal Lust habt auf etwas anspruchsvollere Artikel im Internet und über das Internet habt. In der aktuellen Ausgabe geht es um "social networks".

Kinderschokolade

weg mit Kevin
Wer hätte das gedacht. Kaum hat Ferrero das Kinderschokoladegesicht gegen ein neues, ganz dem Zeitgeist entsprechendes, Kindergesicht ausgetauscht, schon regt sich in Klein-Bloggersdorf reger Protest.
Hier kann man die Protestaktion mit einer Petition unterstüzen.